Saftiger Schokokuchen (mit Carob)

IMG_0118

Es ist uns der leckerste, saftigste, schokoladigste Kuchen gelungen! Ohne Gluten und ohne Zucker. Dafür mit viel Liebe und Geschmack! Das Besondere an diesem Kuchen ist, dass neben dem Kakao auch Carob-Pulver zum Einsatz kommt und dem Kuchen ein fein-karamelliges Aroma verleiht. Carob ist ein kakaoähnliches Pulver, das aus den Früchten des Johannisbrotbaum gewonnen wird. Im Gegensatz zum Kakao besitzt es keine anregenden Substanzen und enthält mehr natürlichen Zucker.

IMG_0096

Kakao (rechts) und Carob (links) im Vergleich.

Das braucht ihr:

80g Kichererbsenmehl
80g Polenta
70g gemahlene Mandeln
1 EL Kokosraspeln
1 TL Reinweinsteinbackpulver

2 getrocknete Feigen
200ml Wasser
1 EL Honig
2 Esslöffel Kakao
2 Esslöffel Carob
1 EL Kokosöl
4 EL Sonnenblumenöl
4 EL Apfelmus

Und so geht’s:

Kichererbsenmehl, Polenta, Backpulver, gemahlene Mandeln und Kokosraspeln vermischen. Feigen in feine Stücke schneiden und im Wasser kurz einweichen. Wasser-Feigen-Mischung zusammen mit den restlichen Zutaten zu der Mehlmischung geben. Gut verrühren. Der Teig ist recht flüssig.

Eine kleine Backform einölen, mit Kokosrapseln ausstreuen und den Teig hineingeben.

Bei 180° ca. 20 Minuten backen. Bitte Stäbchenprobe anwenden.

Zum Schluss mit Kakao und Kokosrapseln bestreuen. Am besten noch warm servieren!

IMG_0102

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s