Vegane Thunfischcreme (mit Nori-Algen)

Thunfischcreme6

Eigentlich sollte es heute „nur“ eine leckere Bohnencreme geben. Beim Anrühren der Bohnen ist uns dann aufgefallen, dass die Konsistenz und Farbe der Masse stark an eine Thunfischcreme erinnert. Bis zur authentischen veganen Imitation einer solchen  fehlte aber noch der typisch salzige Meeresgeschmack. Was für ein glücklicher Zufall, dass wir vor einigen Tagen eine Packung Nori-Algenblätter gekauft hatten. Diese geben der Creme einen unverwechselbaren Geschmack.

Das braucht ihr:

125g weiße Bohnen
125g Wachtelbohnen
1-2 Noriblätter, je nach Geschmack
eine kleine Knoblauchzehe
frische Petersilie
1 EL Tahin (Sesammus)
Bohnenkraut
Kümmel
Salz, Pfeffer
ein Spritzer Zitronensaft

Und so geht’s:

Für die Bohnen könnt ihr entweder direkt Bohnen aus der Dose verwenden, oder ihr weicht getrocknete Bohnen über Nacht ein und kocht sie dann. Die Bohnen mit einer Gabel zerdrücken oder mit einem Pürierstab pürieren bis sie cremig werden. Es können ruhig noch ein paar Stückchen bleiben. Die Noriblätter, die Petersilie und den Knoblauch fein hacken und zu der Bohnenmasse geben. Zum Schluss das Tahin unterrühren und mit Bohenkraut, Kümmel, Pfeffer, Salz und Zitrone abschmecken.

Die Creme schmeckt gut als Brotaufstrich oder als Dip zu Pellkartoffeln. Aber auch erhitzt, z.B. für gefüllte Paprika, schmeckt sie hervorragend.

Thunfischcreme4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s